Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zur neuen LISTERINE Total Care 6-in-1.

Projektinfos LISTERINE Total Care 6-in-1

20.04.10 - 13:47 Uhr

von: Moritz_LISTERINE

Feedback auf Eure Fragen Teil 3.

Hallo liebe Projektteilnehmer,

heute gibt´s wieder Antworten auf Eure zahlreichen Fragen. :)

Noch mehr Informationen findet Ihr in den FAQs, dem ersten Feedback-Teil und dem dem zweiten Feedback-Teil.

Viel Spaß weiterhin bei unserem Projekt, Euer
Moritz_LISTERINE

nun zum schluss noch eine frage die von meinen kleinen Neffen kommt, wird es Listerine 6 in 1 auch für Kinder geben?
Prinzipiell kann Listerine auch von Kindern verwendet werden, die zu Spülen gelernt haben und die Mundspülung nicht versehentlich verschlucken. Dies ist sicherlich ab 12 Jahren gewährleistet. Aber aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle und des damit verbundenen starken Geschmacks sind sicher andere Mundpflegemittel bei Kindern beliebter.

Was passiert eigentlich bei einem übermäßigem Gebrauch? Es wird gesagt, dass Listerine 2x täglich genutzt werden soll. Was ist wenn ich es über einen längeren Zeitraum z.B. 5x täglich nutze? Ist es dann Zahn schädigend?
Zu Gesundheitsschäden bei übermäßigem Gebrauch liegen uns keine Erkenntnisse vor. Ein Mehr an Wirkung ist bei einer häufigeren Anwendung als 2-mal täglich aber auch nicht zu erwarten.

Ich wollte die Listerine auch an Patienten empfehlen, aber würde doch gerne wissen, ob es irgendwelche Erkrankungen gibt bei dem man sie nicht anwenden sollte/darf.
Prinzipiell gibt es für die Verwendung von Listerine keine Einschränkungen. Mit Listerine wird nur gespült und es wird nicht getrunken. Trotzdem sollte vor Anwendung darauf geachtet werden, ob Unverträglichkeiten auf bestimmte Inhaltsstoffe bekannt sind.

Die Frage gebe ich direkt an Euch weiter. Es gibt ja “gute” Bakterien im Mund. Werden die zerstört? / Wieso bleibt bei der Listerine die Mundflora im Gleichgewicht?
Es gibt keine „wichtigen“ oder „guten“ Bakterien im Mundraum. Da es dort immer feucht und warm ist, ist eine Besiedlung nicht zu vermeiden. Der Körper hat gelernt, mit diesen Bakterien „in Frieden“ zu leben. Wenn sich aber zu viele Bakterien im Mund befinden (z.B. in Belägen auf den Zähnen) wird das Zahnfleisch gereizt. Denn dann fühlen sich besondere Keime erst richtig wohl und greifen die Mundgesunheit an. Listerine reduziert die Bakterienzahl unspezifisch aller Bakterien gleichermaßen. Dadurch wird der Angriff der Bakterien reduziert, das Gleichgewicht der Bakterien aber erhalten. Kein Bakterium ist in der Lage, die anderen zu „überwuchern“. Dieses Gleichgeweicht wird durch eine gute Mundpflege unterstützt. Gute Mundpflege heißt tägliche Pflege. Der Nutzen der täglichen Anwendung von Listerine konnten in vielen verschiedenen klinischen Studien nachgewiesen werden.

Zudem ist uns aufgefallen das man nach der Spülung (ca. 20 Minuten später) einen sehr trockenen Mund bekommt. Ist das so gewollt, oder eher ein Nebeneffekt?
Leider kann ich Deine Beobachtung nicht nachvollziehen. Es könnte aber dennoch sein, dass das in Listerine enthaltene Zinkchlorid ein Gefühl hinterlässt, als wenn der Mund trocken wäre. Die Speichelproduktion wird durch Listerine aber nicht beeinflusst.

Diejenige kann das Produkt nicht testen, da es Menthol enthält. Menthol darf nicht “angewendet” werden, wenn man sich in homöopathischer Behandlung befindet.
Das stimmt. In der klassischen Homöopathie wird von Menthol während der Dauer der Behandlung abgeraten, da dies die Wirkung abschwächen soll.

Aber ich habe noch eine Frage: Wie lange hat es gedauert, bis von der Idee Listerine 6 in 1 ein Fertiges Produkt wurde, bis es der Verbraucher kaufen kann. Und wer gibt den anstoß für ein neues produkt bei Listerine ?
Bei Johnson&Johnson arbeitet die Abteilung Forschung und Entwicklung an neuen Produkten. Je nach Idee und Innovationsgrad kann die Entwicklung zwischen einigen Jahren und wenigen Monaten dauern.

Warum ist Listerine überhaupt so scharf? Wofür ist die Schärfe gut?
Die in Listerine enthaltenen ätherischen Öle sind für den scharfen Geschmack verantwortlich. Wie an scharfe Speisen tritt auch hier eine Gewöhnung an den starken Geschmack ein

Zur Farbe Lila: Ist sie wirklich notwendig? Farbstoffe sind ja an sich eher zu vermeiden und der Farbstoff hier hat nur Marketingzwecke zu erfüllen…Ähhnliches wurde über den Süssstoff gesagt. Warum ist er notwendig. Alle waren grundsätzlich gegen Süssstoffe eingestellt und konnten den leichten Süssstoffbeigeschmack nicht leiden. Gehts auch ohne?
Zur Abgrenzung der verschiedenen Sorten wurde für Listerine Total Care die Farbstoffe FD&C Red und FD&C Blue gewählt. Diese ergeben zusammen violett. Der Süßstoff dient in erster Linie dazu, den scharfen Geschmack der ätherischen Öle abzumildern. Es geht auch ohne, z.B. bei Listerine Original, das aber aufgrund der geringen Nachfrage nur noch vereinzelt zu kaufen ist.

[...] Sie nahm die Flasche mit auf die Toilette, spülte dort 30 sec. mit Listerine und kam dann wieder runter. Du…. ich möchte jetzt mal ein Atemalkoholtest machen (arbeite nälich in einer Suchtberatung). [...] Sie hatte einen Wert von 4,85 Promille!!! Also bei einer Fahrzeugkontrolle hätten wir nun ein kleines Problem. [...]
Richtig, in den ersten Minuten ist im Atemtest noch ein erhöhter Alkoholwert festzustellen. Nach 20 Minuten ist aber nichts mehr nachzuweisen. Normalerweise steigt man nach dem Zähneputzen auch nicht gleich ins Auto und wird dann sofort kontrolliert.

fragte er sich allerdings was passiert jetzt wenn mich die Polizei anhält? Im Blut düften keine Spuren von dem Alkohol (Bestandteil) sein. Jedoch wie sieht das mit dem Atem aus? Die Frage konnte ich Ihm nicht beantworten! Könntet Ihr da eine Antwort zu geben? Gibt es da Tests?
Siehe oben. Am besten, den Test nach 15 min wiederholen.

Mich stört dieser süße (Nach)geschmack auch sehr. Wie ist das eigentlich? Listerine Total Care bietet doch eigentlich die ganzen Wirkungen, welche die anderen verschiedenen Listerines einzeln bieten. Wenn ich jetzt mit den anderen Listerines abwechsle oder sie mischen würde, hätte das Sinn?
Der Süßstoff dient in erster Linie dazu, den scharfen Geschmack der ätherischen Öle abzumildern. Sicherlich kann man bestehende Listerine Spülungen vermischen. Damit verdünnt man aber die verwendeten Lösungen und die Wirkung ist reduziert. Lediglich die Bakterien reduzierende Wirkung ist gleich, da ja die Grundzusammensetzung aller Listerine Sorten gleich ist.

wie ist es eigentlich mit der Umweltverträglichkeit von Listerine – gelangt ja alles ins Abwasser? – komplett abbaubar? Und: muss es unbedint so viel Plastik und Glitteraufruck, Süßsstoffbeimischung, Farbstoff sein? – Gibt es keine nachhaltiger Lösung bzw. wird daran gearbeitet?
Die Flasche besteht aus recycle-fähigen Polyethylen (PE) und Listerine Lösung enthält im Wesentlichen natürlich vorkommend Rohstoffe (z.B. Wasser, ätherische Öle: Thymol, Eukalyptol, Menthol, Methylsalicylat, als auch Alkohol, Sorbitol). Bis auf geringe Mengen weniger Einzelstoffe ist Listerine biologisch abbaubar.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 20.04.10 - 19:25 Uhr

    von: Hummelmaus

    Das ist ja superinformativ und interessant

  • 21.04.10 - 09:18 Uhr

    von: fiatflitzer

    Sind Fragen, die ich mir auch schon gestellt hatte – Danke für die Antworten!

  • 21.04.10 - 10:04 Uhr

    von: Benny55

    Und genau wie der erste Teil wieder sehr ineressant. Lese das hier immer sehr gerne!

  • 21.04.10 - 10:06 Uhr

    von: Benny55

    … und noch was, also ich sitze ca. 5 Minuten nachdem ich in der Früh gespült habe, im Auto! Also falls ich da mal in eine Kontrolle komme, was aber sehr unwahrscheinlich ist, kann ich gleich erklären wie der Wert zustande kommt.

  • 21.04.10 - 10:52 Uhr

    von: Roberto78

    Auch ich lese die Antworten immer wieder sehr gerne! -Danke-

  • 21.04.10 - 11:00 Uhr

    von: CrazyDiablo

    Ich finds super interessant, vor allem die Geschichte mit dem Alkohol =D

  • 21.04.10 - 11:28 Uhr

    von: jimmi

    Das mit der Promillewert hätte ich nicht für möglich gehalten.

  • 21.04.10 - 12:47 Uhr

    von: kleinechrisse

    super Fragen – gute Antworten, die hab ich mir auch schon gestellt. jetzt kann ich sie gut beantworten :-)

  • 21.04.10 - 13:40 Uhr

    von: Yama

    Das mit dem Promillenwert find ich enorm. Gut zu wissen, darauf wäre ich nie gekommen und hätte es auch nicht gedacht. Vor allem nicht das es solange dauert bis der Wert weg ist. Ist interessant für meinen Sohn wenn er abends weggeht.
    Danke für die tollen Infos

  • 21.04.10 - 21:01 Uhr

    von: Tanko777

    Das ist ja krass. so ein hoher Promillewert hätte ich nicht gedacht. Aber wenn er schnell verfliegt, ist es ja nicht so schlimm

  • 21.04.10 - 22:16 Uhr

    von: susu77

    Das ist ja hoch interessant das es keine “gutenW BAckterien im Mund gibt.
    Mein Chef meint immer das da die Verdaung beginnt und er meint nicht “nur” das Kauen? Es gibt ja auch ander Spülungen auf Chorheidin Basis die sollte man ja auch nur Kurweise anwenden warum, wenn man die Bakterien nicht braucht??

  • 22.04.10 - 08:17 Uhr

    von: marlett

    Hmmm, das finde ich auch seltsam. Der Zahnarzt meines Mannes hat ihm vor einiger Zeit gesagt, dass er die Meridol Spülung dauerhaft anwenden darf, weil sie nicht wie viele andere wirkt. Meridol würde die “guten” Bakterien im Mund füttern und stärken, damit sie die “bösen” abtöten, die anderen Mundspülungen dagegen würden alle Bakterien im Mundraum vernichten und so auf Dauer das Immunsystem schädigen. Ist das denn jetzt ein totaler Quatsch???

  • 22.04.10 - 11:02 Uhr

    von: schnipser

    Hmmm, also ich war schon bei einigen Zahnärzten und auch habe ich schon dreimal zu Lernzwecken mich für lernende Prophylaxehelferinnen zur Verfügung gestellt. Aber hier wurde mir immer abgeraten von allen Produkten, die Alkohol enthalten! Sie sollen die Mundflora nachhaltig schädigen und Mundgeruch verursachen! Mir wurde sehr oft Meridol empfohlen, weil die anderen Produkte ohne Alkohol gibt es nicht in Nord Dtl. (Aldi) allerdings ist der Preis auch hoch. Probiert habe ich Listerine auch schon, aber ich fande es extrem scharf und ich bin sowieso gegen Süssstoff, da meine Frau es nicht verträgt sowie es für die Fettleibigkeit sehr stark in Verantwortung genommen werden müsste, da es das natürliche Sättigungsgefühl massgeblich negativ beeinflusst! Aber ist schon eigenartig, dass man wirklich über 4 Promille im Blut hat und es auch Kindern empfiehlt, egal ob schlucken oder nicht!

  • 22.04.10 - 17:00 Uhr

    von: knisperknusper

    @schnipser:

    Bitte genauer lesen. Das ist nur im Atem, man kann mit Wasser nachspülen und dann ist es weg. Weitere Infos – insbesondere zur Anwendung bei Kindern – kannst Du in den FAQs finden!

    Da man die LISTERINE wieder ausspuckt ist hier auch keine Auswikung auf das Sättigungsgefühl zu erwarten. ;)

  • 22.04.10 - 20:39 Uhr

    von: Annegreat

    Klasse, wieder soviele interessante Infos. :-)
    Danke !

  • 23.04.10 - 09:52 Uhr

    von: schnipser

    @knisperknusper
    Habe ich gelesen, vielen Dank für den Tipp. Aber ist es denn nicht Sinn und Zweck der Sache, dass man es nicht mit Wasser ausspült, da die guten Sachen ja im Mundraum bleiben sollen? Also ich hatte lange Zeit mit Listerine gespült und nie danach mit Wasser ausgespült, dann wäre meines Erachtens der Effekt gleich wieder zunichte gemacht.

    Aber ich möchte hier auch nicht weiter rumstänkern, ich hoffe, das es im nächsten Fragekatalog von Listerine beantwortet wird, dann bin ich rundum zufrieden:-)

  • 23.04.10 - 11:19 Uhr

    von: Namara

    Ich finde die Idee hier echt super! Auch wenn ich nicht auf alle diese Fragen gekommen wäre, ist es doch super interessant, sich die Antworten durchzulesen! Vor allem ist man dann bei der nächsten Präsentation von Listerine Total Care 6-in-1 super vorbereitet! :)

  • 23.04.10 - 13:13 Uhr

    von: knisperknusper

    @schnipser:
    In klinischen Studien wurde die optimale Entfaltung der Wirkstoffe innerhalb der Zeitspanne von 30 Sekunden bewiesen. Eine längere Anwendung als 30 Sekunden bewirkt keinen Zusatznutzen und bei einer kürzeren Anwendung entfalten die ätherischen Öle nicht Ihre volle Wirkung.

    –> Man kann mit Wasser nachspülen ohne die Wirkung zu beeinträchtigen, da LISTERINE binnen der 30 Sekunden wirkt.

  • 23.04.10 - 16:00 Uhr

    von: wonderboy

    Super, danke!

  • 23.04.10 - 22:20 Uhr

    von: Dark_Gorgeous

    Super Beitrag!

  • 27.04.10 - 11:41 Uhr

    von: Spook

    Hier sind ja wieder einige interessante Fragen gestellt worden. Gut zu wissen.
    Das mit dem trockenen Mund kenne ich und habe es auch von anderen Personen gehört. Einer trinkt nach dem Spülen immer 2 Gläser Wasser, damit das besser wird.

  • 28.04.10 - 16:43 Uhr

    von: Naty13

    Hallo!!! Ich finde die Idee ist Super. Bin sehr zufriden und meine Verwante und Bekante auch. Super Beitrag…

  • 28.04.10 - 18:00 Uhr

    von: Harti

    Hallo Moritz,
    meine Tochter benutzt seit einiger Zeit nur noch Pflegeprodukte,die ohne Tierversuche im Handel sind.Wie siehts denn da bei Johnson&
    Johnson aus? Konnte im Internet irgendwie keine Infos bekommen!?

  • 28.04.10 - 18:40 Uhr

    von: plontko

    Das waren viel interessante Beiträge, viel Wissenswertes.

  • 28.04.10 - 20:00 Uhr

    von: testuser

    Wird Listerine Total Care 6-in-1 auch in kleineren Flasche vertrieben?

  • 28.04.10 - 21:16 Uhr

    von: bely

    alles sehr interessant. Ich bin begeistert von Listerine, da mein zahnfleisch schon viel stärker geworden ist.

  • 28.04.10 - 21:33 Uhr

    von: xMimi83x

    Das mit den Promillewerten finde ich auch interessant, da hätte ich mir nie im Leben Gedanken drüber gemacht *lach* …

  • 29.04.10 - 08:56 Uhr

    von: 15uli

    Danke, für diesen Beitrag. War sehr informativ, und habe doch och einiges dazu gelernt.

  • 29.04.10 - 12:00 Uhr

    von: ninchen81

    das mit dem promiliewert find ich erschreckend

  • 29.04.10 - 17:48 Uhr

    von: februarkinder

    ich finde die ganzen beiträge zu listerine sehr interessant. dort werden selbst die letzten fragen noch beantwortet. ich bin mit listerine sehr zufrieden, werde es sicher weiter verwenden und hatte auch keine negativen reaktionen von bekannten bekommen. lg

  • 30.04.10 - 12:29 Uhr

    von: juliannerenate

    Ich finde Listerine auch gut, mit dem Alkohol ist gut zu wissen denn da muß man trockene Alkoholiker von warnen. Die könnten wieder Rückfällig werden. Es achten ja nicht alle auf den Inhaltsstoffen. Ich habe eine Person in der Familie die seit 3 Jahren trocken ist, die aber nie darauf achtet wenn sie etwas kauft ob da Alkohol mit drin ist. Die Schwarzwälder Kirschtorte ist auch von der Liste gestrichen. Aber wir sind jetzt bei Listerine. Die meisten meiner, Freunde Verwandte und Bekannte fanden es gut. Ein Großteil davon hat es sich selbst schon gekauft und auch weiter empfohlen. Ein kleinerer Kreis fanden den süßen Nachgeschmak nicht gut.

  • 30.04.10 - 18:12 Uhr

    von: Pogona

    Bei mir empfand eine Mittesterin gerade den süßen Nachgeschmack als angenehm. Ich persönlich muss gestehen, dass mir ein süßer Geschmack noch gar nicht aufgefallen ist – trotz des 2 x täglichen Spülens.

  • 02.05.10 - 16:01 Uhr

    von: Kers

    Ich sehe aber auch das Problem, dass Alkohol über Schleimhäute aufgenommen wird. Manche Frauen führen sich ja auch in Alkohol getränkte Tampons ein, um die Wirkung schneller zu spüren.
    Ich habe auch gelesen, dass Alkohol über die Mundschleimhäute aufgenommen wird. Also wird es, obwohl ich es nicht bewusst runter schlucke, in meinen Blutkreislauf gehen. Ich leide unter einer chronischen Erkrankung und soll mich von Alkohol relativ fern halten. Ich weiß nicht, obs auf Dauer soo gut ist, 2Mal am Tag mit Alkohol haltiger Mundspülung zu spülen. Außerdem behält man ja immer nach dem Ausspucken einen kleinen Rest im Mund, den man man danach runterschluckt. Das führt bei mir zu Magenproblemen; in letzter Zeit habe ich ständig Sodbrennen oder mir ist schlecht (NEIN, schwanger bin ich def. nicht ;-) , aber ich hab einen Reizmagen.) Außerdem habe ich einen Alkoholiker in meiner Familie und werd den Teufel tun, das Zeug in seiner Nähe stehen zu lassen.

  • 04.05.10 - 22:25 Uhr

    von: ullischnu

    Hallo, ich fand die Fragen und Antworten auch sehr interessant. Ich hab da noch eine kleine Frage, ich arbeite beim Zahnarzt und wir können übers Depot die Listerine Coolmint auch in 1,5 Literflaschen bestellen. Wird es für die Praxen auch die total Care in dieser Größe irgendwann geben?

    lg aus Berlin

  • 13.08.10 - 22:46 Uhr

    von: seppelino

    Also ich hab die Listerine jetzt auch mal aus Neugier getestet. Muss sagen, dass ich es noch keine 30s schaffe das Zeugs im Mund zu behalten. Irgendwann brennt es so arg, dass ich es einfach ausspucken muss. Mache tapfer weiter, weil a) die Flasche nun mal da ist und b) ich hoffe, dass der Mund sich dran gewöhnt. Nach 2 Wochen aber noch nicht.
    Einen trockenen Mund bekomm ich auch jedes Mal, muss 2x mit Wasser nachspülen, damit es einigermassen geht.
    Und nun bin ich nach den Fragen

  • 13.08.10 - 22:50 Uhr

    von: seppelino

    und Antworten natürlich erschüttert über den Alkoholgehalt. Das war mir auch nicht bewusst. Krass. Denn ich putze morgens Zähne kurz vor der Arbeit und steig dann quasi gleich ins Auto. Wenn ich da mal angehalten werde, wirds doch echt Ärger geben! Von daher finde ich die labidare Antwort “Normalerweise steigt man nach dem Zähneputzen auch nicht gleich ins Auto und wird dann sofort kontrolliert.” echt krass. Denn mir könnte das schon passieren. Ich kanns mir nicht leisten morgens 20min zu verdrödeln, damit ich nach dem Zähneputzen Autofahren darf ohne Probleme zu bekommen.

    Alles in allem bin ich momentan also nicht so begeistert. Hat jemand Gegenargumente oder mehr Infos oder ähnliche Erfahrungen?

    Mfg

    PS: Sorry für den 2geteilten Text irgendwie hats zwischendurch gesendet.

  • 03.09.10 - 16:38 Uhr

    von: knisperknusper

    @seppelino:

    Du kannst mit Wasser nachspülen, dann hast Du keinen Atemalkoholgehalt mehr. Übrigens man kann mit Wasser nachspülen, ohne das die Wirkung der LISTERINE beeinträchtigt wird.